Dreikönigsturnier: SV Schalding-Heining II holt Effmert-Wanderpokal

Die Ränge der Sporthalle am Schulzentrum waren voll als um 13 Uhr das erste Spiel des 39. Hallenturniers der TuS 1860 Pfarrkirchen startete. Das Turnier findet traditionell am 6. Januar statt und ist deshalb auch als Dreikönigsturnier bekannt. Besonders schön: Es waren mehr Fußballbegeisterte da, als im Vorjahr. So verfolgten über 250 Zuschauer wie die Reserve des SV Schalding-Heining sich den Alfons-Effmert-Gedächtnis-Wanderpokal sicherte, der seit 2014 ausgespielt wird.

Siegerfoto des SV Schalding II

Die Sieger-Mannschaft des SV Schalding-Heining II mit Trainer, Betreuern und links Bürgermeister Wolfgang Beißmann sowie stellvertretender Landrat Kurt Vallée und rechts Abteilungsleiter der TuS Christopher Johow und Vorstand der TuS Horst Lackner.

Am Ende standen für die Zweite des Regionalligisten, die in der Bezirksliga Ost spielt, 6 Siege zu Buche. Ein verdienter Sieg, den die Kicker aus Schalding nach zwei hauchdünnen Last-Second-Siegen in der Vorrunde gegen den SV Schönau (3:2) und den SV Eintracht Oberdietfurt (2:1) in der K.O.-Runde dann ziemlich eindeutig, mit

Heiß her ging es bei den beiden Partien zwischen SV Schalding-Heining II und dem SV Schönau in der Vorrunde und im Finale.

einem 6:0 im Halbfinale gegen die DJK-SF Reichenberg und einem zwar knappen aber souverän gespielten 1:0 im Finale gegen den SV Schönau, klar machten.

In der Gruppe A lag der TSV Rotthalmünster mit drei Siegen an erster Stelle, gefolgt von Reichenberg, die dank des direkten Vergleichs mit dem punktgleichen Team aus Huldsessen (1:0) in die Runde der letzten 4 einzogen. Gruppensieger der Gruppe B war der SV Schalding-Heining II mit insgesamt 12 Punkten, gefolgt vom SV Schönau mit 7 Punkten. Neben Schalding zeigte auch Schönau im Halbfinale eine souveräne Leistung und besiegte Rotthalmünster mit 3:0. Im Spiel um Platz 3 konnte das Team aus Rotthalmünster allerdings nochmal auftrumpfen und gewann gegen Reichenberg mit 4:2.

1. Mannschaft TuS

Konnte am Ende nur Zuschauen: Die 1. Mannschaft der TuS 1860 Pfarrkirchen.

Der TuS war mit der 1. und 2. Mannschaft angetreten, wobei beide Teams einen gebrauchten Tag erwischten. Die 1. Mannschaft kam schon im ersten Spiel in der Gruppe A gegen den FC Egglham nicht richtig ins Turnier und holte nur ein Remis (0:0). Gegen Reichenberg gelang ein souveräner 3:1-Sieg, der die eigentliche Klasse der TuSler zeigte. Leider blieb dieser Sieg allerdings der einzige. Nach einer knappen Niederlage gegen den TSV Rotthalmünster hätte im letzten Spiel gegen den SV Huldsessen ein Sieg noch das Ticket für die K.O.-Runde lösen können. Doch die TuS-Truppe schaffte es nicht ihre zahlreichen Chancen im Kasten des Gegners unterzubringen, was sich mit zwei Kontertoren rächte. Am Ende fehlte der 1. Mannschaft an diesem Tag schlicht der Kampf- und Siegeswille.

Die 2. Mannschaft der TuS gegen Postmünster

Kämpferisch zeigte sich die 2. Mannschaft, hier beim Sieg gegen Postmünster.

Die 2. Mannschaft war zwar am Ende ebenfalls enttäuscht, da auch sie in der Gruppe B, wie die Erste in Gruppe A, nicht über Platz 4 hinauskam, allerdings verkauften sich die Kreisklassisten nicht schlecht. Sie verloren das erste Spiel gegen den SV Oberdietfurt nur knapp mit 1:0, hatten ein-, zweimal den Ausgleich auf dem Fuß und hielten auch gegen den SV Schalding-Heining lange das 0:0, bevor sie am Ende doch ein Gegentor kassierten. Gegen die TSG Postmünster gelang der TuS-Truppe dann ein 4:1-Sieg, der wieder hoffen ließ. Mit einem deutlichen Sieg gegen den SV Schönau im letzten Spiel hätte das Team noch eine Chance aufs Halbfinale gehabt, doch leider kamen sie nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus.

Bester Spieler und Bester Torwart

Als bester Spieler des Turniers wurde Daniel Schuhbauer vom TSV Rotthalmünster gewählt, er ist gleichzeitig Torschützenkönig. Bester Torwart nach Wahl der Trainer war Daniel Siedler von der SV Eintracht Oberdietfurt.

Trotz der Leistung der Gastgeber-Mannschaften freute sich der TuS 1860 Pfarrkirchen über ein sehr gut besuchtes Turnier und die spannenden Spiele. Der Dank gilt Abteilungsleiter Christopher Johow, den beiden Schiedsrichtern Gerhard Fraundorfer vom SV Reut und Fabian Wagner von der DJK Altenkirchen, allen teilnehmenden Mannschaften und den Spendern der Preise und Siegprämien.

Die Platzierungen der einzelnen Mannschaften:

1. Platz SV Schalding-Heining II
2. Platz SV Schönau
3. Platz TSV Rotthalmünster
4. Platz DJK-SF Reichenberg
5. Platz SV Huldsessen
6. Platz SV Oberdietfurt
7. Platz TuS Pfarrkirchen II
8. Platz TuS Pfarrkirchen I
9. Platz FC Egglham
10. Platz TSG Postmünster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.