Jahreswechsel: C1 und B-Jugend beweisen sich bei Hallenturnieren

Keine Pause gab es zum Jahreswechsel für die Jugendmannschaften der TuS 1860 Pfarrkirchen. Nach den Weihnachtsfeiertagen fuhr die C1 am 28.12.2019 nach Kirchdorf am Inn um sich beim Hallenturnier, dem Allramseder Cup, den der Verein FC Julbach/Kirchdorf ausrichtet, zu beweisen.
Die Jungs waren gut drauf und lieferten sich mit den anderen Teilnehmern SG Inntal, SG Reut, JFG Haselbachtal, ESV Mitterskirchen und SV Hebertsfelden ein spannendes Turnier.
Wie knapp und nervenaufreibend es am Ende wurde, zeigt die Tabelle:
Rang Verein Punkte Torverhältnis
1. TuS 1860 Pfarrkirchen 12 20 : 5
2. JFG Haselbachtal 12 19 : 5
3. SG Reut 12 16: 8
4. SG Inntal 6 16 : 5
5. ESV Mitterskirchen 3 8 : 17
6. SV Hebertsfelden 0 10 : 23
Die TuS-Truppe war punktgleich mit JFG Haselbachtal und der SG Reut. Also musste das Torverhältnis entscheiden, das ebenfalls denkbar knapp ausfiel. Aber zugunsten der TuS!
Besonders schön: Das letzte Tor im Tunier für die TuSler und gleichzeitig das Turnierentscheidende, das den ersten Platz bescherte, erzielte Julian Graf. Es war sein einziger Treffer im Wettkampf, aber gleichzeitig der wichtigste. Als Preis erhielt die C1 um Trainer Giovanni Migliore zwei Fußbälle.
Die C1 mit ihrem Trainer

Die erfolgreiche C1 mit von oben links: Giovanni Migliore, Jonas Hocker, Kevin Kastrati, Victry Amendu, Andreas Knaub, Markus Knaub, Festim Dugolli und unten von links Cevat Ahiskali, Andrit Aliu, Joseph Beltrami, Julian Graf, Böttcher Victor, Luca Amann.

Gleich nach dem Jahreswechsel und dem Feiertag am 1.1.2020 war dann wieder die B-Jugend gefragt. Sie reisten für den Baumit-Cup nach Schärding in Österreich, um sich dort mit Mannschaften aus Deutschland und Österreich zu messen. Unter anderem waren Mannschaften wie der SV Guntamatic Ried, die SpVgg Erlangen, die SpVgg GW Deggendorf, HAK//HAS Bad Ischl und der FC Blau Weiss Linz zum Cup gekommen.
In der Vorrunde dominierte die TuS-Truppe um das Trainergespann Markus Linhart, Ganija Ganic und Max Grabow zunächst die Gruppe A. Mit 8:0, 4:0 und 3:0 gewannen die Jungs die ersten drei Spiele deutlich. Danach tat sich die U16 in den letzten beiden Gruppenspielen schwerer. Gegen Ried gelang nichtsdestotrotz ein 1:0-Sieg. Doch gegen Erlangen unterlagen die Jungs dann knapp in einem hektischen Spiel mit 1:2. Dank einem guten Torverhältnis zog die B allerdings trotzdem als Gruppenerster in die Finalrunde ein.
Dort ging es dann gegen Bad Ischl. Leider fanden die TuSler wieder nur schwer ins Spiel und mussten sich in einem knappen Spiel am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Doch die Trainer schafften es, die junge Truppe für das Spiel um Platz 3 neu zu motivieren, sodass die Revanche gegen das Team aus Erlangen, das im 2. Halbfinale gegen Deggendorf verloren hatte, gelang. Dank eines 3:1-Sieges konnte die U16 der TuS 1860 Pfarrkirchen am Ende den Pokal für den 3. Platz in Händen halten.
B-Jugend mit Trainern

Nach einem Turnier mit Höhen und Tiefen konnte sich die B-Jugend mit ihren Trainern über den 3. Platz freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.