U14 zeigt was sie in der Halle kann – mit Spaß und Erfolg

Die Jungs der U14 haben ihre diesjährige intensive Hallensaison mit insgesamt acht Turnierteilnahmen am letzten Wochenende sehr erfolgreich beendet. Dem Trainerteam mit Ernst Spateneder, Tom Doriat, Simon Stehr und TW-Trainer Elias Unterhuber war es wichtig, dass alle Spieler immer wieder zum Einsatz kommen und dabei natürlich Erfolg und Spaß nicht zu kurz kommen.
Am finalen Wochenende der diesjährigen Hallensaison für die C-Jugend standen gleich mehrere Wettbewerbe an.
Am Samstag konnte die Truppe beim U15-Auto-Schuster-Cup in Pocking einen tollen 3. Platz erkämpfen. Nach erfolgreicher Vorrunde zogen die TuSler im Halbfinale dann leider gegen die U14 des 1. FC Passau im Siebenmeterschiessen den Kürzeren. Doch die Jungs schafften einen mehr als versöhnlichen Abschluss: Im Spiel um Platz 3 gegen die U15 des 1. FC Passau, der mit mehreren Mannschaften angereist war, gelang der Sieg! Dieser Erfolg zeigt, dass die U14 der TuS Pfarrkirchen auch gegen ältere Teams bestehen kann und nächstes Jahr auf jeden Fall auf hohem Niveau konkurrenzfähig sein wird.
Am Sonntag nahmen zwei Teams der TuS-U14 am Hallenturnier des FC Egglham teil. Vormittags schaffte die Auswahl sehr souverän den 1. Platz. Für die Runde, in der nur U14-Mannschaften antraten hatte Trainer Simon Stehr seine Jungs sehr gut eingestellt. Die TuSler entschieden alle Spiele klar für sich. Eine super Leistung! Und es gab noch einen Grund zur Freude: Unser Spieler Luis Tomandl wurde als bester Torschütze des U14-Turniers ausgezeichnet!
Nachmittags stellte sich der zweite Teil des U14-Kaders beim U15-Turnier, den älteren C-Jugend-Spielern. Trotz des Altersunterschieds musste sich die TuS-Truppe in sechs Spielen nur einmal geschlagen geben. Was für ein Erfolg! Am Ende war Trainer Elias Unterhuber mit dem 3. Platz beim gut besetzten Turnier sehr zufrieden.
Die C-Jugend-Kicker hatten sich hervorragend geschlagen, was für die nächste Saison sehr positiv stimmt. So ging es abends dann auch mit bester Stimmung zur Einkehr in die Pizzeria in Egglham – ein lustiger Abend, den die Eltern der Jungs super organisiert hatten.
Nach zwei Wochen Pause freut sich die Truppe jetzt auf die kleine Länderspielreise, die sie Ende Februar zu Spielen in Krems, Melk und Linz führt.

Auf dem Bild:
stehend von links: Raphael Edmaier, Felix Wagner, Daniel Henning, Andrei Tvigun, Adrian Wagner, Julian Graf, Philipp Dirnaichner.
knieend von links: Fabian Ammer, Enrico Hartinger, Moritz Rixinger, Niklas Packan, Luis Tomandl, Basti Wagner und Trainer Elias Unterhuber.
Nicht auf dem Bild: Justin Pettinger und Victor Böttcher (die beide am Vormittag zum Siegerteam gehörten) sowie David Sattler und Victry Amendu (die krankheitsbedingt fehlten).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.