10 Fragen an einen TuSler mit Christoph Bachhuber

Christoph Bachhuber aka Flory, Bache, Manager

Abteilungsleiter Fußball und Mittelfeldspieler

1. Seit wann bist du im Verein und welche sportlichen Erfolge durftest du mit der TuS feiern?

Ich bin seit 2009 Mitglied der TuS und durfte als Spieler und Funktionär seitdem 5 Aufstiege feiern, 4 Mal wurden wir dabei Meister. In der Halle konnten wir zweimal den Kreismeistertitel im damaligen Fußballkreis Passau holen.

2. Wie würdest du die TuS in 3 Worten beschreiben?

Unsere zweite Heimat!

3. Welches Erlebnis bei der TuS wirst du nie vergessen?

Da gibt es mittlerweile so viele schöne und prägende Erinnerungen, aber wenn ich was nennen soll, dann vielleicht das Relegationsspiel in Freilassing und andere „Endspiele“. Wenn man es schafft sich abschließend in wenigen entscheidenden Minuten für eine ganze Saison zu belohnen, ist das immer was ganz Besonderes und klappt auch nur dann, wenn alle an einem Strang ziehen.

4. Was war das Lustigste/Verrückteste, das du im Verein erlebt hast?

Definitiv der Mannschaftsausflug zum Prager Christkindlmarkt als Highlight diverser bisheriger Ausflüge.

5. Wer ist dein Lieblings-Kabinen-Nachbar?

Ich sitze neben allen gern. Wenn ich aber mal zwei Bananen dabei hab, setz ich mich neban Brummer Fabi und gib ihm eine. Des gibt ihm im Training oder Spiel die nötige Sicherheit, wenn er mal richtig Gas geben möchte… 😉

6. Welches Lied beschreibt deine Mannschaft/das Team am besten?

Gute Freunde kann niemand trennen

7. Wem im Verein würdest du folgende Rollen zuteilen?

Ballzauberer?       Lukaku Sailor
Tormaschine?      Niedermoa Mich
Musterschüler?   Baumi – ganz klar!
Chaot?                   Einer der größten seiner Zunft hat uns leider vor nicht allzu langer Zeit verlassen…
Partyanimal?        Da gibts viele bei uns und manchmal kommt es mir vor, als gäbe es da einen Wettbewerb… 😉
Vorbild?                Horvath Stefan – was der in seinem Alter noch alles macht, Hut ab!

8. Wer oder was hilft dir bei bitteren Niederlagen?

Hört sich vielleicht komisch an, aber wohl immer das Licht am Ende des Tunnels und der Wille nie aufzugeben. Eigentlich wächst man ja an jeder Niederlage. Wenn du dir was vorgenommen hast, musst du einfach immer weiter machen. Ausdauer und Hartnäckigkeit werden früher oder später belohnt, nicht nur im Sport.

9. Mit welchem bekannten Spieler oder Trainer würdest du gerne mal kicken?

Mehmet Scholl war mein Idol der Kindheit, heute würd ich wohl gern mal den Thomas Müller oder Jürgen Klopp auf ein paar Pässe treffen.

10. Beschreibe dich selbst mit einem Wort?

kurzhaarig 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.