Kinderkrebshilfe: TuS-Fußballer spenden knapp 1500 Euro

„Wir könnten doch was hergeben, so schlecht geht es wohl keinem, dass man nicht mindestens einen 10er übrig hat. Ich spende da immer gerne, sowas liegt mir am Herzen“, mit dieser Nachricht von Matthias „Tautzi“ Tautz an den stellvertretenden Abteilungsleiter Christoph „Flory“ Bachhuber fing vor ein paar Wochen alles an. Geendet hat die Aktion der Herrenmannschaften der TuS 1860 Pfarrkirchen mit einer großzügigen Spende an die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn.

Doch der Reihe nach: Für viele Privatleute, Firmen und Vereine ist die Corona-Krise eine echte Belastungsprobe. Und auch wenn sich die Lage langsam etwas entspannt, werden die Auswirkungen noch lange spürbar sein. Viele Fragezeichen beruflich, wirtschaftlich, privat und zwischenmenschlich machten und machen uns alle unsicher. Doch genau in dieser Zeit – als wir uns auch fragten wie es denn im Verein weitergehen könnte und auf was wir uns einstellen müssen – machte uns unser Spieler und Freund Matthias Tautz auf einen Artikel der Kinderkrebshilfe Rottal-Inn aufmerksam. Darin ging es darum, dass sie sich trotz rückläufiger Spenden um ihre betroffenen Familien kümmern werden.

Weitergedacht hieß das natürlich: Die die trotz schwierigen Bedingungen helfen, brauchen selbst auch Unterstützung! Und die haben sie sich natürlich auch zu mehr als 100 Prozent verdient!

Und unser Tautzi hatte ja sowas von Recht uns darauf aufmerksam zu machen! Denn natürlich gilt immer – und vor allem jetzt – zusammen sind wir stark. So kam es dazu, dass er den Spendenaufruf in die TuS-Whatsapp-Gruppen der Herrenmannschaften einstellte. Die Resonanz der Spieler und Trainer war toll! Eine breite Masse der Herren beteiligte sich an der Aktion.

So konnte am 09.05.2020 unter Einhaltung aller Abstandsregeln am Vereinsheim an der Rennbahn die Spendenübergabe stattfinden. Eine stattliche Summe von 1455 Euro spendeten die TuS-Fußballer!

Begeistert von der Initiative von Matthias Tautz und der Spendenbereitschaft der TuSler zeigte sich auch Christoph Bachhuber. „Ich bedanke mich ganz herzlich bei unserem Tautzi für sein Engagement – Hut ab!“, lobte er und startet gleich noch einen Aufruf: „Wir hoffen natürlich, dass unser Beitrag den ein oder anderen inspiriert und sich dadurch in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten weitere Spender finden, die diesen wirklich LEBENS-notwenigen Verein unterstützen wollen.“

Dies kann jeder jederzeit unter www.kinderkrebshilfe-rottal-inn.de tun. Über ein Online-Formular ist es möglich schnell und unkompliziert zu spenden oder dem Verein beizutreten. Der Mindestbeitrag pro Jahr und Person sind nur 10 Euro, für Firmen sind es 25 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.